Datenschutzbedingungen für diese Homepage

Fassung vom 20.07.2020

Diese Datenschutzerklärung wird soweit erforderlich aktualisiert und unter https://moneymeets.de/datenschutz/ veröffentlicht.

Präambel

Die folgenden Erklärungen gelten für Besucher dieser Internetseiten und deren Subdomains (nachfolgend "Homepage").

Wenn im Folgenden von "wir" oder "uns" gesprochen wird, ist damit im rechtlichen Sinne die moneymeets community GmbH, Im Zollhafen 22, 50678 Köln gemeint.

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Nutzung dieser Homepage. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für uns. Eine Nutzung unserer Homepage durch natürliche Personen ist grundsätzlich nur mit Angabe und Verarbeitung personenbezogener Daten möglich. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden wir Sie mittels dieser Datenschutzerklärung über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären. Wir haben als für die Datenverarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über unsere Homepage verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen und jeder anderen betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Sie soll für Sie einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern. Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

2. Betroffene Person

Wenn wir von "Sie" oder "Ihnen" sprechen, meinen wir damit im rechtlichen Sinne eine "Betroffene Person". Das ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

3. Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

4. Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

5. Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

6. Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

7. Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher im rechtlichen Sinne ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind Zweck und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

8. Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

9. Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

10. Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

11. Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der sie zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

moneymeets community GmbH
Im Zollhafen 22
50678 Köln
Deutschland

Telefon: 0221 677804-87
Fax: 0221 677804-88

Webseite: https://moneymeets.de 
E-Mail: service@moneymeets.com

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

exkulpa gmbh
Markus Weuthen
Waldfeuchter Straße 266
52525 Heinsberg
Deutschland

Webseite: www.exkulpa.de 
E-Mail: datenschutz@moneymeets.com

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Datenübermittlung in Drittstaaten außerhalb des räumlichen Geltungsbereichs der DSGVO

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister mit Sitz außerhalb des räumlichen Geltungsbereichs der DSGVO übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit den betreffenden Staaten durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind oder wir Ihre Einwilligung eingeholt haben.

Cookies

Beim Aufruf einzelner Internetseiten werden keine Cookies verwendet. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und in Ihrem Internetbrowser gespeichert werden.

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Auf unserer Homepage erfassen wir mit jedem Aufruf der Internetseite durch Sie oder durch ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert.

Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Homepage gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unsere Homepage angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf unsere Homepage, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) und (7) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Diese Daten und Informationen werden benötigt, um (1) die Inhalte unserer Homepage korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Homepage sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Homepage zu gewährleisten sowie (4), um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese erhobenen Daten und Informationen werden durch uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Die Verarbeitung dieser Daten und Informationen erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO.

Nutzung unserer Homepage

Kontaktformular

Sie haben die Möglichkeit, uns über ein Kontaktformular Nachrichten zukommen zu lassen.

Aktuell werden mit der Nutzung des Kontaktformulars folgende Daten gespeichert:

  1. Die E-Mail-Adresse
  2. Der Vor- und Nachname

Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden für die Beantwortung der Anfragen benötigt. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO.

Durch die Nutzung des Kontaktformulars auf dem Homepage des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) an Sie vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Registrierungsdaten zu diesen Zwecken ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Unsere Homepage enthält aufgrund gesetzlicher Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme, sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit Ihnen gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO.

Externe Auftragnehmer/Dienstleister

  1. Netlify - Zweck: Datenverarbeitung - Netlify, Inc., 2325 3rd Street, Suite 296, San Francisco, California 94107 / USA

    Netlify ist ein Cloud-Computing-Unternehmen, das Hosting- und serverlose Backend-Dienste für Webanwendungen und statische Websites anbietet. Ein Zugriff auf personenbezogene Daten durch Unternehmensteile von Netlify oder von Regierungsbehörden in USA kann nicht ausgeschlossen werden.

  2. YouTrack - Zweck: Ticketsystem - Jetbrains s.r.o., Kavčí Hory Office Park, Na Hřebenech II 1718/10, Prag 4 - Nusle - 140 00 / Tschechische Republik

    Die Software YouTrack, eine technische Lösung des Anbieters JetBrains s.r.o., wird als System für die Verwaltung und Nachverfolgung von Geschäftsvorfällen genutzt. Das System fasst zusammengehörende E-Mails zu einem Vorgang zusammen, in dem alle in den E-Mails befindlichen Informationen abgespeichert werden. Jede weitere Kommunikation zu diesen Vorgängen wird ebenfalls gespeichert. So wird beispielsweise der Austausch zwischen Kunden und unseren Dienstleistern zu Versicherungen per E-Mail durch YouTrack in Vorgängen zusammengefasst verarbeitet. Ein Zugriff auf personenbezogene Daten durch Unternehmensteile von Jetbrains s.r.o. oder von Regierungsbehörden in Tschechien kann nicht ausgeschlossen werden.

  3. sentry.io - Zweck: Analyse von Systemfehlern - Functional Software Inc., 132 Hawthorne Street, San Francisco, CA 94107 / USA

    sentry.io wird für die Analyse von Systemfehlern verwendet. Ein Zugriff auf personenbezogene Daten durch Functional Software Inc. mit Sitz in den USA kann nicht ausgeschlossen werden.

Speicherung und Löschung von personenbezogenen Daten

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, wenn Sie eine uns gegenüber erteilte Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn die Kenntnis der personenbezogenen Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn die Speicherung der personenbezogenen Daten aus sonstigen rechtlichen Gründen unzulässig ist.

Ihre Rechte im Rahmen der Datenverarbeitung

Betroffenenrechte

Gemäß den Artikeln 15 bis 22 DSGVO haben Sie bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bestimmte Rechte.

Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Löschung, Übertragbarkeit oder Einschränkung

Sie haben das Recht, unter der oben genannten Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO). Ferner haben Sie das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten insbesondere die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Deutschland

Webseite: www.ldi.nrw.de 
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Datenschutzregelungen zu Hyperlinks

Auf unserer Homepage befinden sich sog. Hyperlinks zu Webseiten anderer Anbieter. Bei Aktivierung dieser Hyperlinks werden sie von unserer Homepage direkt auf die Webseite der anderen Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies u. a. am Wechsel der URL. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf diesen Webseiten Dritter übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese Unternehmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte auf diesen Websites direkt.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck bei der betroffenen Person einholen, dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a DSGVO. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen, die für eine Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, der Fall ist, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 c DSGVO.

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen Ihrerseits oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 d DSGVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt werden. Er vertritt insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn Sie unser Kunde sind (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

Sonderdatenschutzbestimmungen für die App

Sonderdatenschutzbestimmungen